Sommer, Sonne, Pfarrfest

Warm war es, wie fast jedes Jahr beim Pfarrfest der Pulheimer Gemeinde St Kosmas und Damian. Ein Fest der Begegnung.

Rund um die Kirche ließ es sich den ganzen Tag verweilen, bei einer Chor-Waffel mit Puderzucker, leckeren Messdiener-Pommes oder einem Wein bei der Weinlaube. Wer zu viel Energie hatte, konnte sich auf dem Kirchenparkplatz bei diversen Aktivitäten austoben, wie zum Beispiel unserer Hüpfburg, die wie jedes Jahr unter Betreuung unserer Leiterrunde für viel Freude gesorgt hat.

Musikalisch konnten wir uns natürlich auch wieder präsentieren. Beginnend mit der Eröffnungsmesse im Stadtpark und der anschließenden Prozession am Morgen. Um 13 Uhr eröffneten unsere kleinsten, die Microlinis mit „Alle Vögel sind schon da“ die musikalische Gestaltung des Pfarrfestes in der kühlen Kirche. Dicht gefolgt von den Piccolinis, welche mit „Supercalifragi“, dem Lied aus Marry Poppins zuerst an unser großes Konzert im September letzten Jahres erinnern sollten.

Den Abschluss machte traditionell der Pulheimer Kinder- und Jugendchor, begleitet von der Band. Die Band eröffnete das Konzert mit einem neuen Instrumental, arrangiert aus der Filmmusik zu „Fluch der Karibik“. Es folgten alte Klassiker aus dem Chorrepertoire wie „Hafenurlaub in Rio“ oder „Fireflies“, aber auch neue Lieder wie „I see Fire“ und der A-Capella Song „The Rose“. Großes Highlight war der Song „Music“ von John Miles, in dem alle ihre Leidenschaft zur Musik noch einmal kundtuen konnten. Auch die Zugabe „Circle of Life“ aus dem Film „König der Löwen“ durfte in Erinnerungen an unser Konzert letztes Jahr nicht fehlen.

Für 24 der 40 Piccolinis war es der letzte Auftritt im gelben T-Shirt. Sie singen ab sofort mit im „großen“ Chor. Chorleiter Andreas Arntz freut sich sehr über seine kleinen Sänger*innen. Er ist sich sicher, dass sie den anderen im roten T-Shirt Feuer unterm Hintern machen werden. Aber auch, dass die Älteren die Kleinen mit offenen Armen, aufnehmen werden. Auch die Leiterrunde freut sich bereits auf die neuen Gesichter und hofft viele von ihnen auf der nächsten Chorfahrt noch besser kennenzulernen.

Facebook Posts